Erkrankungen und Verletzungen der Achillessehne

 

Erkrankungen und Verletzungen der Achillessehne

Eine Entzündung der Achillessehne (Tendinitis) und/oder des Achillessehnengleitgewebes (Peritendinitis) entsteht häufig durch Überlastung z.B. bei Läufer*innen. Eine ständige Überlastung führt zur chronischen Entzündung (Tendinose, Tendinopathie) und zum Verschleiß der Achillessehne mit Längseinrissen. Es findet sich eine schmerzhafte Verdickung der Achillessehne.

Eine akute Achillessehnenruptur tritt in der Regel auf dem Boden einer chronischen Degeneration auf.

Eine ansatznahe Entzündung der Achillessehne am Fersenbein findet sich bei einer sogenannten Haglundexostose oder einem dorsalen Fersensporn. Hier besteht ein Schuhkonflikt der häufig von einer schmerzhaften Bursitis (Schleimbeutelentzündung) begleitet wird.

Welches Therapieverfahren für Sie geeignet ist, werden wir mit Ihnen gerne in unserer Sprechstunde ausführlich erörtern.

 

Je nachdem welche Achillessehnenerkrankung oder -verletzung vorliegt, gibt es verschiedene Therapieverfahren:

 

Konservative Therapie:

  • Dehnungsübungen

  • Stoßwellentherapie

  • Injektionstherapie mit Hyaluronsäure, PRP

Operative Methoden:

  • Sehnennaht bei akuten Verletzungen

  • Sehnenrekonstruktion bei nicht verheilten Achillessehnenrissen

  • Abtragung der Haglundexostose

  • Abtragung eines schmerzhaften dorsalen Fersensporns

 
Fußmassage
Image by lucas Favre
Fußmuskeln Modell